HARRM: Hafenregion Rhein-Maas

Die Hochschule Neuss und Teammitglieder der Projektgruppe „Hafenkooperation“ definierten das Briefing:

Für das Forschungsprojekt HARRM war eine umfassende Internet-Plattform zu entwickeln mit Internetsite für die Öffentlichkeit, eine zweite Internetsite für Speditions-Insider, eine Extranet-Installationen zur Koordination der Arbeit der Mitglieder Projektgruppe.

Ausgangspunkt war das vorgelegte Projekt-Logo – entwickelt wurde die Plattform auf der Basis diverser Wordpress-Installationen.

HARRM: Studie zur logistischer Wertschöpfung

Die euregio rhein-maas-nord ist für ihre hohe Dichte logistischer Wertschöpfung bekannt. Daher ist ein reibungsloser Güterverkehr von und zu den Westhäfen ein wichtiger Wettbewerbsfaktor für die Logistikstandorte an Rhein und Maas. Mit dem Forschungs-Projekt HARRM wurden Daten erhoben, die für Konzepte der besseren Vernetzung der Binnenhäfen in diesem Gebiet genutzt werden sollen.

In diesem Zusammenhang wurde für alle Hafenstandorte in der euregio rhein-maas-nord ein Stärken-Schwächen-Profil angefertigt. Dies dient der kooperativen Erschließung neuer Märkte für die Häfen sowie dem effizienteren Einsatz von Ressourcen. Außerdem wurde untersucht, wie sich Verkehre grenzüberschreitend bündeln und auf alternative Verkehrsträger verlagern lassen.

solution control tower
overseaship8 1